Samstag, 16. Januar 2016

Die erfolgreichste Währung des Jahres 2015 war – der Bitcoin

Den höchsten Wertzuwachs aller Währungen verbuchte im vergangenen Jahr die Kryptowährung Bitcoin. Die Digitalwährung konnte einen Kursgewinn von 35 % verbuchen. Das wird alle jene ein wenig beruhigen, welche in den vergangenen Jahren in die Kryptowährung investiert haben. 2014 landete der Bitcoin nämlich abgeschlagen an der letzten Stelle und musste Verluste in der Höhe von 56 % hinnehmen.


Die Berg- und Talfahrt des Bitcoins geht also unvermittelt weiter. Im Jahr 2013 belegte man wiederum Platz 1. Ein Wachstum von nicht weniger als 5.429 % sieht man halt auch nicht alle Tage.

Ein kleines Rechenbeispiel:

Heute hat der Bitcoin einen Wert von 393,28 US-Dollar. Sollte also noch einmal der Fall eintreten und innerhalb eines Jahres die Währung um phänomenale 5.429 % steigen, dann wäre der Bitcoin danach 21.367, 46 wert. Ein hübsches Sümmchen würde ich meinen. Also logischerweise würden dann viele Besitzer den einen oder anderen Coin verkaufen. Dies führt dann wiederum dazu, dass der Kurs gleich mal wieder fällt. Bevor nicht alle Bitcoins errechnet worden sind, wird es wohl ein ständiges Auf und Ab beim Kurs geben.

Die Aufmerksamkeit der Bankenwelt hat der Bitcoin immerhin auch bekommen. Einige Banken investieren bereits in Unternehmen, welche sich mit der Blockchain-Technologie des Bitcoins befassen. JP Morgan gehört dazu, auch wenn deren Chef Jamie Dimon die Ansicht vertritt, dass jeder der sich mit Bitcoins beschäftigt seine Zeit verschwendet.



Kommentare:

  1. Have you ever tried maximizing your free satoshi collections by utilizing a BITCOIN FAUCET ROTATOR?

    AntwortenLöschen
  2. Did you consider trading with the ultimate Bitcoin exchange service - YoBit.

    AntwortenLöschen