Freitag, 2. September 2016

Hillary Clintons E-Mail-Affäre – wie lautet der Name des Hackers und was geschah mit ihm?

Unter seinem bürgerlichen Namen Marcel Lazar Lehel kennt ihn wohl kaum jemand. In der Szene ist der rumänische Staatsbürger allerdings unter seinem Pseudonym Guccifer, setzt sich zusammen aus den Wörtern Gucci (nach eigenen Worten eine Referenz für das Edle) und Lucifer, ein Begriff. Bereits am 22. Jänner 2014 wurde er verhaftet und nun von einem US-Bundesgericht in Alexandria, Virginia zu einer Haftstrafe von 52 Monaten verurteilt.

Wo hatte er überall seine Finger im Spiel?

Er war einst in den privaten E-Mail-Server der damals noch US-Außenministerin Hillary Clinton eingedrungen. Genau diese Affäre ist es, welche der US-Präsidentschaftskandidatin nun extrem schwer zu schaffen machen. Hillary Clinton hatte damals mehrere Handys, sowie auch ihren privaten E-Mail-Server zur Übermittlung von behördlichen Informationen verwendet. Die Art und Weise wie sie geheime Berichte auf ihr eigenes Postfach gebracht hat, regt zum mitleidigen Lachen an. Sie hat die geheimen Akten mittels Copy & Paste bzw. mit Hilfe von Screenshots transferiert. Jene Geräte, welche ihr für diese Zwecke vom Staat zur Verfügung gestellt bekommen hätte, hat sie dafür nicht angerührt...

Frau Clinton braucht sich also in Wahrheit nicht zu wundern, warum der FBI Ermittlungen bezüglich des Verdachts zur Gefährdung von Staatsgeheimnisse hat garantiert keine Lust erwischt zu werden. Sein Bestreben ist es also keinerlei Spuren zu hinterlassen. Das ist der Grund warum er es letztlich nicht beweisen konnte... Es ist außerdem eh einfacher, wenn man diesen Pallawatsch mit den E-Mails, den Russen in die Schuhe schieben kann...

Guccifer hat sich in der Zeit zwischen 2012 und 2014, Zutritt zu insgesamt 100 E-Mail-Konten prominenter US-Amerikaner verschafft und auch gleich publik gemacht. Zu seinen Opfern zählt mit Colin Powell ein weiterer ehemaliger US-Außenminister. Außerdem zählt die Bush Familie ebenso dazu, wie ein Berater von Hillary Clinton.

Seinen Haftantritt muss Guccifer allerdings noch ein bisserl verschieben. Aufgrund einiger ähnlicher Aktivitäten in Rumänien, muss er in seinem Heimatland vorher noch sieben Jahre Haft absitzen...


1 Kommentar:

  1. BlueHost is ultimately the best hosting provider with plans for any hosting needs.

    AntwortenLöschen