Dienstag, 22. November 2016

Die Bekanntgabe des Ergebnisses der Bundespräsidentenwahl im ORF - Armin Wolf im Interview mit dem ÜBERFLIEGER

Überflieger:  
Herr Wolf! Können Sie den Lesern etwas über das Prozedere zur Verkündung des Ergebnisses der Bundespräsidentenwahl verraten?

Wolf
Sehr gerne. Wenn Herr Alexander van der Bellen die Wahlen gewinnt, dann werden wir das Ergebnis am Dienstag, den 6. Dezember 2016 um 17 Uhr verkünden und es werden unzählige Confettis, wie beim Armin Assinger bei der richtig beantworteten Millionenfrage, auf mich regnen. Es wird eine ZIB Sondersendung mit der Dankesrede des neuen Bundespräsidenten geben und im Anschluss daran eine Diskussion mit Vertretern aller Parlamentsparteien sowie Live Berichten unserer Korrespondenten aus Berlin, Brüssel, London, Paris und New York.

Als Interviewpartner stehen bereits Angela Merkel, Jean Claude Juncker und Barack Obama zur Verfügung. An einer Schaltung in den Petersdom zu Papst Franziskus I wird noch gearbeitet.

Überflieger
Das klingt nach einer sehr umfangreichen Wahlberichterstattung. Sie haben allerdings erwähnt, dass dies der Ablauf bei einem Wahlsieg von Alexander van der Bellen ist. Unterscheidet sich dieser stark, wenn Norbert Hofer gewinnen sollte?

Wolf
Also wir werden unserer Pflicht als öffentlich rechtliche Fernsehanstalt auf alle Fälle nachkommen und selbstverständlich das Endergebnis verkünden.

Überflieger
Wie wird das also im Falle eines Sieges von Herrn Hofer vonstattengehen?

Wolf:
In diesem Falle werden wir das Ergebnis am 8. Dezember 2016 in der Halbzeitpause des Euro League Spiels zwischen Red Bull Salzburg und dem FC Schalke 04 verkünden. Das wird dann wohl um 21.50h sein.

Überflieger:
Und sonst?

Wolf
Sonst nix! Ich werde mich hinstellen und sagen. Die österreichische Bundespräsidentenwahl endet mit einem Sieg für Norbert Hofer. Ich wünsche ihnen trotzdem noch einen schönen Fußballabend und einen Sieg der Salzburger Mannschaft.

Überflieger
Das ist alles?

Wolf
Selbstverständlich! Wir werden das Ergebnis verkünden und passt. Die nächsten sechs Jahre bringen wir dann nur noch Standbilder wo Norbert Hofer beim Hände schütteln zu sehen ist. Je weniger die Menschen von ihm zu hören und sehen bekommen, umso schneller gerät er in Vergessenheit.

Überflieger
Die Idee finde ich zwar ausgezeichnet, aber ist das gegenüber der FPÖ nicht ein bisserl unfair?

Wolf
Aber nein! Wir werden dafür die Frau Stenzel in den nächsten Wochen intensivst bei den Weihnachtsmärkten an den Punschstandeln filmen und somit auch der FPÖ ihre wohl verdienten Minuten im ORF geben.

Überflieger
Ich danke für das Gespräch.