Donnerstag, 28. Mai 2020

Düstere Prognose für Afrika – WHO prophezeit 250 Millionen Corona-Infizierte

In einer Modellprognose geht die WHO davon aus, dass am afrikanischen Kontinent
250 Millionen Menschen vom Corona-Virus infiziert werden. Aufgrund der Tatsache, dass es sich bei den Afrikaner*innen um eine sehr junge Bevölkerung handelt, wird die Sterblichkeitsrate deutlich unter jener von Asien, Europa und Nordamerika sein.

Dienstag, 26. Mai 2020

Covid-19 – die Auswirkungen auf Mexiko

Ist es ein mutiger oder ein dummer Schritt? Die mexikanische Regierung hat zum 18. Mai mit einer schrittweisen Rücknahme der Einschränkungen begonnen, damit die Wirtschaft wieder hochgefahren werden kann. Es ist deshalb so eine wahnwitzige Entscheidung gewesen, weil gerade in dieser Zeit die Zahl an Todesfällen und Neuinfektionen stark gestiegen ist. Am 20. Mai wurde beispielsweise der Höchstwert an Corona-Sterbefällen erreicht. 400 Todesopfer waren an diesem Tag zu beklagen. Derzeit kommen täglich 2.000 neue Infektionen hinzu. In der Corona-Statistik scheinen allerdings lediglich die zuvor positiv getesteten Toten auf, weshalb die Erfassung nicht vollständig ist. Noch immer werden in Mexiko relativ wenige Tests vorgenommen. Mir fällt eigentlich weltweit kein Land ein, welches eine ausreichende Anzahl von Tests durchführt.

Montag, 25. Mai 2020

2011 gibt die EU-Kommission die Erstellung eines Comics in Auftrag - Thema Pandemie

Verschwörungstheoretiker haben Dean Koontz und sein Buch „The Eyes of Darkness“ als Beweis angeführt, dass es sich beim Coronavirus um eine biologische Waffe handelt, welche eine Pandemie herbeiführt. Das ist allerdings nur ein Kindergeburtstag gegen die Tatsache, dass die EU-Kommission im Jahre 2011 einen Betrag von 86.000 € dafür verwendet, um ein Comic anfertigen zu lassen, in welchem vieles von dem prophezeit wurde, was nun in der Corona-Krise wahrlich passiert.

Das Arbeitsfrühstück im Kanzleramt – Satire?

Basti und Gernot sitzen gemütlich zusammen, um die aktuelle Lage Österreichs zu besprechen. Koste es was wolle hat unser Kanzler gesagt, als es darum ging ein gesundes und reichhaltiges Frühstück zu ordern. Belauschen wir nun also Kanzler und Finanzminister bei ihrem Arbeitsfrühstück.

Kurz: So Gernot. Jetzt sind wir ganz unter uns und wir können hemmungslos über die aktuellen Zahlen sprechen.

Blümel: Von welchen Zahlen sprichst Du liebster Basti?

Kurz: Zahlen aller Art. Egal, ob es sich um die aktuellen Budgetzahlen, die Zahl der neuen Erkrankten durch den Coronavirus oder Arbeitslosenzahlen handelt. Mir ist das völlig egal. Wichtig ist nur, dass ich stets viele Zahlen geliefert bekomme, damit ich die Menschen damit beeindrucken kann. Beginnen wir also vielleicht einmal mit einem einfachen Thema. Starten wir unseren informellen Austausch mit den Zahlen aus Deinem eigenen Ressort. Wie schauen die aktuellen Budgetzahlen aus? Welches Budgetdefizit ist für dieses Jahr zu erwarten? Wie hoch wird die Inflationsrate sein? Wann wird unsere Wirtschaft wieder so richtig laufen?

Mittwoch, 20. Mai 2020

Der Coin-Report - nach dem Bitcoin-Halving ist vor Ethereum 2.0

Das dritte Bitcoin-Halving hat am 11. Mai 2020 stattgefunden. Einen Tag vor dem Halving ist der Kurswert vom Bitcoin und eine Vielzahl von Altcoins deutlich gesunken. Seit dem Halving erlebten die Kurse der Kryptowährungen jedoch einen deutlichen Aufschwung und wenn wir nun die Kurse mit jenen von vor zwei Wochen vergleichen, dann haben der Bitcoin, Ethereum, Monero und IOTA stark zugelegt.

Der US-amerikanische Hedgefondsmanager Paul Tudor Jones meinte zum Thema Bitcoin: "Jeder Tag, den Bitcoin überlebt, sorgt für mehr Vertrauen in BTC. Wenn du Bargeld hast, kannst du sicher sein, dass deine Zentralbank das Ziel hat, dessen Kaufkraft um zwei Prozent pro Jahr zu verringern. Daher denke ich, dass BTC ein großartiges Spekulationsobjekt ist."

Donnerstag, 14. Mai 2020

Argentinien – Mercosur und der Schuldenberg

Die Verhandlungen von Mercosur mit der Europäischen Union sind beendet, aber es fehlt noch die Ratifizierung durch die einzelnen Mitgliedsstaaten. Wie es aussieht, würde dieses Mercosur-Bündnis, das letzte für längere Zeit bleiben. Gespräche mit Kanada, Südkorea, Singapur und dem Libanon stehen vor dem Aus, weil sich Argentinien aus den laufenden Verhandlungen zurückzieht. Präsident Alberto Fernández begründet das Vorgehen damit, dass es in der derzeitigen, wirtschaftlich prekären Lage verantwortungslos sei weitere Freihandelsabkommen abzuschließen, welche für die eigene Wirtschaft wohl „tödlich“ wären.

Mittwoch, 13. Mai 2020

Der Coronavirus in Ecuador und Brasilien, sowie die Hilfsaktion der mexikanischen Drogenkartelle

In Südamerika hat der Coronavirus wohl kein Land mit einer größeren Härte erwischt, als Ecuador. Die Hafenstadt Guayaquil, welche drei Millionen Einwohner hat und die größte Stadt des Landes und gleichzeitig auch das Wirtschaftszentrum ist, steht faktisch still. Der Coronavirus-Erreger ist, wie in den meisten Ländern Lateinamerikas, durch europäische Touristen eingeschleppt worden. Die erste Patientin Ecuadors war eine Seniorin, welche am 14. Februar aus Spanien zurückkehrte. Zu Beginn zeigte sie keinerlei Krankheits-symptome und deshalb wurde sie auch erst zwei Wochen später auf den Virus getestet. Das Ergebnis war positiv und die Verbreitung des Virus hatte also bereits seinen Lauf genommen.

Dienstag, 12. Mai 2020

Coronavirus – der Untergang vom Profi-Fußball?

Der Coronavirus hat weltweit, jegliche Mannschaftssportart zum Erliegen gebracht. Die schönste Nebensache der Welt, der Fußball, ist von diesen Auswirkungen massiv betroffen. In Europa kann beispielsweise niemand vorhersagen, ob die jeweiligen Meisterschaften und Europacup-Bewerbe zu Ende gespielt oder abgebrochen werden müssen. Viele Fußballklubs stehen vor dem finanziellen Ruin. Welche Fußballvereine sind derzeit in Österreich in der Lage, die Krise zu bewältigen und wie könnte der europäische Klubfußball schon sehr bald aussehen?

Dienstag, 5. Mai 2020

Der Coin-Report vom 5. Mai 2020

In der heutigen Ausgabe geht es um den Kursvergleich zur Vorwoche, das  Bitcoin-Halving, welches früher als erwartet am 11. oder 12. Mai geschehen wird und um die Kryptowährung Ethereum, welche einen kleinen Geburtstag feiert.

Sonntag, 3. Mai 2020

So perfekt war die Mondkarte noch nie

Die „Unified Geologic Map“ ist die erste einheitliche, lückenlose, geologische Karte des Mondes. Sie zeigt die Mondoberfläche im Maßstab 1:5 Millionen. Zum ersten Mal sind dabei auch Strukturen wie z. B. Falten, Grate, Gräben und Risse enthalten. Auf dieser Karte sind die Daten der Apollo-Ära mit jener der neuesten Daten von lunaren Raumsonden verknüpft. Es ist kaum zu fassen, dass der Mond zwar schon seit längerer Zeit, von mehreren Raumsonden umkreist wird, aber erst vor wenigen Jahren entdeckt wurde, dass es Lavahöhlen und auf der Rückseite des Mondes sehr junge Vulkane gibt.

Samstag, 2. Mai 2020

Fledermäuse und Coronaviren sind eng verbunden

Seit Millionen von Jahren sind die Fledermäuse mit den Coronaviren untrennbar miteinander verbunden. Es scheint so, als ob jede Fledermausgattung ihre eigene Variante von Coronaviren beherbergt. Zwischen den Fledermäusen kommt ein Wirtswechsel nur selten vor. Eine Übertragung auf den Menschen oder andere Tiere wird von den Wissenschaftlern hingegen keinesfalls ausgeschlossen.

Freitag, 1. Mai 2020

Juan Guaidó soll der Hampelmann der US-Regierung werden

Die USA hat stets deutlich gemacht, wen sie an der Spitze von Venezuela sehen will. Die rechtsgerichtete Opposition mit dem selbsternannten „Interimspräsidenten „ Juan Guaidó war von Beginn an das Liebkind der US-amerikanischen Regierung. Guaidó wird von insgesamt 50 Staaten, darunter eben auch von den USA, als venezolanischer Präsident anerkannt. Das bedeutet, dass es immer noch mehr als 150 Staaten auf unserem Planeten gibt, welche ihn nicht als Staatsoberhaupt Venezuelas anerkennen.

Mittwoch, 29. April 2020

Der Coin-Report vom 29. April 2020

In dieser Ausgabe gibt es die aktuellen Kurswerte der vermutlich wichtigsten Kryptowährungen der Zukunft und dem Interesse Chinas die Blockchain zu nutzen, aber gleichzeitig Kryptowährungen zu verteufeln.

Montag, 27. April 2020

Tschernobyl – der Waldbrand

Innerhalb der 30 Kilometer Sperrzone von Tschernobyl, ist es am 4. April 2020 zu Waldbränden gekommen, welche bis zum heutigen Tag andauern. Nach wenigen Tagen brannten bereits 20.000 Hektar Wald und während es am 14. April hieß, dass die Brände unter Kontrolle und lediglich noch einige Glutnester zu bekämpfen seien, sind diese durch starke Winde, welche in der durch die Klimakrise trockenen Zone herrschten, wieder neu entflammt.

Der neue Weg einen Virus zu bekämpfen

In den letzten Wochen und Monaten hat in der Geschichte der Menschheit eine völlig neue Entwicklung eingesetzt. Seit Jahrtausenden haben die Menschen eine Infektion damit bekämpft, dass man jene, welche von dieser betroffen waren vom Rest der Bevölkerung isoliert und behandelt hat. Wir erleben jetzt das Gegenteil. Jene Menschen, welche nicht infiziert oder/und krank sind, werden weggesperrt.

Mittwoch, 22. April 2020

Der Coin-Report vom 22. April 2020

In der vergangenen Woche haben sich die Kurse der  Kryptowährungen stabilisiert. Ethereum wurde zum großen Gewinner und konnte ca. 9 % an Wert zulegen. Der Kursanstieg von ca. 9 % ist mehr als nur bemerkenswert. Eine der wichtigsten Fragen der nächsten Wochen und Monate wird sein, ob der Bitcoin Konkurrenz durch Google, Apple und Facebook bekommen wird.

Dienstag, 21. April 2020

Die Einschränkung der Meinungs- und Pressefreiheit in Bolivien

In einem Erlass der De-Facto-Regierung unter der Interimspräsidentin Jeanine Anez, wurde nicht nur eine Verlängerung der Quarantäne bis zum 15. April verfügt, sondern auch, dass gegen Personen, die zum Verstoß gegen dieses Dekret aufrufen, falsche Informationen verbreiten oder zur Verunsicherung der Bevölkerung beitragen, Anzeige wegen Verbrechen gegen die öffentliche Gesundheit zu erstatten sind. Es drohen Haftstrafen von bis zu zehn Jahren.

Montag, 20. April 2020

Das Riesenteleskop auf dem Mond

Die NASA bekommt zwar immer weniger Geld, aber an Ideen mangelt es den Mitarbeiter*innen keinesfalls. Nun hat die NASA gerade wieder Fördermittel für zukünftige Projekte bekommen. Eines davon klingt zumindest sehr spektakulär. Auf der Rückseite des Mondes soll ein Riesenteleskop entstehen. Für die weitere Ausarbeitung dieses Projekts hat die US-Regierung den Wissenschaftler*innen 125.000 US-Dollar zur Verfügung gestellt.

Freitag, 17. April 2020

Weniger Lebensraum für Wildtiere bedeutet ein höheres Pandemie Risiko für den Menschen

Im Fachjournal „Proceedings of the Royal Society B“ berichtet die Epidemiologin Christine Johnson von der University of California in Davis, dass wir das Verhalten der Säugetierarten insofern ändern, als wir die natürliche Umwelt durch die Dezimierung ihres Lebensraums, den Handel und die Jagd, Raubbau betreiben und eine Verstädterung herbeiführen. Diese Ausbeutung der Umwelt führt dazu, dass es einen starken Anstieg von infektiösen Tierkrankheiten gibt, welche auch auf uns Menschen übertragen werden können.

Donnerstag, 16. April 2020

Das 500-Milliarden-Euro Corona-Rettungspaket

Nach vielen Verhandlungsrunden haben sich die europäischen Finanzminister auf ein
500-Milliarden-Euro schweres Corona-Rettungspaket geeinigt. Der Vorsitzende der Euro-Gruppe, Mário Centeno, sprach davon, dass nunmehr ein Sicherheitsnetz für Regierungen, Unternehmen und deren Mitarbeiter geknüpft werde.

Mittwoch, 15. April 2020

Der Coin-Report vom 15. April 2020

In der heutigen Ausgabe vom Coin-Report informiere ich Euch, über die aktuellen Kurse der in Zukunft vielleicht wichtigsten Kryptowährungen, deren Veränderung zur Vorwoche und eine Vorschau auf das Bitcoin-Halving mit ihren möglichen Auswirkungen auf den Bitcoin-Kurs. Zusätzlich gibt es eine Zusammenfassung der Ereignisse vom Halving bei Bitcoin-Cash und Bitcoin Satoshi Vision.

Montag, 13. April 2020

Das größte Sozialexperiment aller Zeiten

Es wurden Ausgangsbeschränkungen bzw. Ausgangssperren verhängt, welche massive emotionale, psychische und soziale Auswirkungen auf die Menschen haben. Familien werden vor dem Corona-Virus beschützt, indem man sie einsperrt. Die Menschen haben Angst, sind angespannt und manchmal auch einer unbändigen Aggression ausgesetzt. Jene Erkenntnisse, welche die Wissenschaftler über körperliche und sexuelle Gewalt gewonnen haben, werden ausgeblendet. Wohin sollte denn z.B. jemand flüchten, wenn er nicht zu seinen Freunden darf?

Dienstag, 7. April 2020

Der Coin-Report vom 7. April 2020

Ab sofort bekommt ihr von mir jeden Dienstag, eine Zusammenfassung der wichtigsten Ereignisse, welche sich im Bereich der Kryptowährungen abgespielt haben. Heute gibt es zusätzlich eine Zusammenfassung über die Marktentwicklung von Bitcoin & Co vom ersten Quartal dieses Jahres.

Mittwoch, 1. April 2020

Die Qumran-Schriften sind eine Fälschung

Das „Museum of the Bible“ in Washington, welches im Besitz von 16 Fragmenten der Schriftrollen vom Toten Meer ist, hat vor zwei Jahren darüber berichtet, dass sieben von ihnen gefälscht sind. Nach dieser Erkenntnis wurden alle weiteren Fragmente untersucht. Das Ergebnis ist niederschmetternd – es handelt sich bei jedem Einzelnen um eine Fälschung.

Dienstag, 31. März 2020

Verzögert Meditation die Alterung des Gehirns?

Richard Davidson und sein Team vom Center für Healthy Minds an der University of Wisconsin-Madison haben im aktuellen Fachjournal „Neurocase“ erläutert, dass mediative Praxis mit einer verlangsamten biologischen Alterung verbunden sein kann. Yongey Mingyur Rinpoche (YMR) ist ein tibetisch-buddhistischer Mönch und 41 Jahre alt. Er ist ein renommierter Meditationspraktiker und -lehrer. Bereits im Alter von neun Jahren begann er zu meditieren. Seine enorm hohe Anzahl an Stunden, welche er in seinem bisherigen Leben mit Meditation verbracht hat (ca. 60.000) könnte der Grund dafür sein, dass sein Gehirn, um acht Jahre jünger aussieht, als sein tatsächliches Alter ist – so die Wissenschaftler in der aktuellen Studie.

Sollen Roboter im Pflegebereich eingesetzt werden?

Auf der ganzen Welt entwickeln Wissenschaftler, in Zusammenarbeit mit Technikern, Roboter, welche immer mehr Fähigkeiten erlangen. Eine der Überlegungen ist es, diese im Bereich der Alten- und Krankenpflege einzusetzen. Inzwischen hat sich auch der deutsche Ethikrat mit dieser Frage beschäftigt, um in dieser Thematik von Anfang an, einen positiven Einfluss auf die zukünftige Entwicklung zu nehmen.

Sonntag, 29. März 2020

Kopfgeldjagd auf Nicolás Maduro und Ermittlungen wegen Putschversuch gegen Juan Guaido

Die USA sind bezüglich erfundener Anschuldigungen gegen ihnen unliebsamen Personen stets fantasievoll. Der venezolanische Präsident Nicolás Maduro wird nunmehr wegen des Tatbestands des „Drogenterrorismus“ gejagt. Laut US-Justizminister Bill Barr soll er einen Drogenhändlerring mit dem Namen „Kartell der Sonnen“ anführen. Das Kartell bestünde neben den Regierungsvertretern und venezolanischen Militärangehörigen auch aus einigen Vertretern der Justiz. Gemeinsam mit der Farc-Guerilla hätte man in den letzten zwanzig Jahren hunderte Tonnen Kokain geschmuggelt.

Donnerstag, 26. März 2020

Flatten the curve - gestorben wird später

Das Ziel von Flat the curve ist es, dass die Anzahl von Neuerkrankungen des Corona-Virus so lange hinausgezögert wird, bis die aktuelle Grippesaison vorbei ist. Danach haben die Spitäler wieder genügend Kapazitäten frei, um die Corona-Patienten aufzunehmen. Habt ihr etwa geglaubt, dass die einschneidenden Maßnahmen in unserem Leben erst dann reduziert werden, wenn die Gefahr am Virus zu erkranken minimiert oder ein Impfstopp entwickelt wurde? Nein! Sie werden uns lange vorher erklären, dass nun alles wieder gut ist und die Schulen, Universitäten und Geschäfte öffnen. Selbstverständlich werden wir uns dann der Reihe nach anstecken - aber das ist durchaus erwünscht.

Samstag, 21. März 2020

Wird der Bitcoin der große Gewinner der Corona-Krise?

Wir wissen zwar nicht wie lange die Corona-Krise unser Leben von persönlichen Einschränkungen bestimmen wird, aber wir können sicher sein, dass die wirtschaftlichen Folgen enorm sind. Hunderte Milliarden Euros werden dazu verwendet, damit die Auswirkungen nicht ganz so fatal sind. Es wird versucht Unternehmen zu retten und Menschen unter die Arme zu greifen. Wann die Wirtschaft sich aber wieder im beinahe voll einsatzfähigen Modus befindet, ist nicht vorhersehbar. Wir müssen davon ausgehen, dass es zu einer Geldentwertung kommt. Wie hoch diese sein wird, ist ebenso noch nicht abschätzbar. Fakt ist allerdings, dass es jetzt zur absoluten Bewährungsprobe des Bitcoins und vielen anderen Kryptowährungen kommen wird.

Freitag, 20. März 2020

Rettet der Corona-Virus unser Klima?

Was die Politik, die Wirtschaft, die Wissenschaft und Greta Thurnberg nicht geschafft haben, schafft der Corona-Virus binnen kürzester Zeit. Er könnte den Klimawandel verlangsamen oder gar stoppen. So abwegig ist dieser Gedanke nicht, denn wir müssen uns lediglich vor Augen halten, dass der Virus unser gesamtes Leben gehörig durcheinander wirbelt. Ausgangsbeschränkungen, Lokale und Unternehmen welche geschlossen wurden, der Individualverkehr ist drastisch gesunken und die Anzahl der Flugezeuge, welche vom Boden abheben, sinkt Richtung Null. Die Umwelt wird also derzeit von viel weniger Schadstoffen als sonst belastet.

Donnerstag, 19. März 2020

Saudischer Kronprinz Mohammed bin Salman will vor dem G20-Gipfel König werden

Mohammed bin Salman lässt nichts unversucht damit er rasch König wird. Bei einer neuerlichen „Säuberungsaktion“ gegen die königliche Familie, wurde ein vierter Prinz, wegen eines angeblichen Putschversuches gegen König Salman und seinem Mohammed, festgenommen. Nayef bin Ahmed bin Abdulaziz ist am 7. März festgenommen worden. Dies berichtet das Wall Street Journal und beruft sich dabei auf zwei der königlichen Familie, nahe stehenden Saudis. Die weiteren Prinzen welche bisher verhaftet wurden sind: Ahmed vin Abdulaziz, Kronprinz Mohammed bin Nayef und dessen Halbbruder Nawaf.

Dienstag, 17. März 2020

Starke Zunahme von Dengue-Fieber Fällen in Lateinamerika

In Lateinamerika gibt es eine enorme Zunahme an Dengue-Fieber Fällen. Innerhalb eines Jahres gab es ca. 1.300.000 Infektionen und 1.500 Tote. Diese Zahlen gibt die Panamerikanische Gesundheitsorganisation (OPS) bekannt. Derzeit ist der Corona-Virus noch kein großes Problem, aber beim Dengue-Fieber sieht die Situation ganz anders aus. Die Sterblichkeitsrate beträgt beim Dengue-Fieber, wenn es unbehandelt bleibt, fast 20%. Krankheitsübeträger sind Moskitos der Gattung Aedes.

Montag, 16. März 2020

Corona-Virus - bleibt kritisch und hinterfragt die Maßnahmen

Sebastian Kurz – es gibt nur drei Gründe hinauszugehen...

Bestimmt habt ihr gehört oder gelesen, dass Bundeskanzler Sebastian Kurz davon gesprochen hat, dass es eigentlich nur noch drei Gründe gibt, um hinauszugehen.

Die drei Gründe lauten:

Die Arbeit oder einen unaufschiebbaren Dienst für das Gesundheitspersonal, Polizistinnen und Polizisten und Menschen, welche in Lebensmittelgeschäften arbeiten

Notwendige Besorgungen

Menschen unterstützen, welche sich nicht mehr selbst helfen können.

Laut Sebastian Kurz gibt es also keinen weiteren Grund um seine eigenen vier Wände zu verlassen.

Donnerstag, 12. März 2020

Corona-Virus - schafft die EU jetzt das Bargeld ab?

Seit Jahren ist der EU das Bargeld ein Dorn im Auge und sie würde es lieber heute als morgen abschaffen. Es wäre viel leichter die Menschen zu kontrollieren und überwachen, aber dummerweise setzt sich die Bevölkerung gegen derartige Bestrebungen schon lange zur Wehr. Jetzt allerdings ist die Chance so groß wie nie, dass die EU ihr Ziel erreichen kann. Der Corona-Virus ermöglicht ihnen eine geradezu ideale Vorlage. Es kann damit argumentiert werden, dass Bakterien und Keime, auch jene vom Corona-Virus, über das Bargeld übertragen werden und das muss unbedingt verhindert werden.

Mittwoch, 11. März 2020

Der Corona-Virus legt uns lahm

Seit dem 10. März 2020 ist in Österreich nichts mehr wie es war. Damit die Ausbreitung des Virus verlangsamt werden kann, hat die Bundesregierung den Versuch gestartet das Leben aller in Österreich befindlichen Personen zu entschleunigen. Abgesagt werden, bis mindestens Ende März, sämtliche Indoor-Veranstaltungen mit mehr als 100 und alle Outdoor-Veranstaltungen mit mehr als 500 Menschen. Einreisen aus Italien sind bis Ende des Monats untersagt, die Universitäten und Fachhochschulen werden bis auf weiteres keine Lehrveranstaltungen abhalten, Schul- und Kindergartenschließungen werden in Kürze folgen. 

Dienstag, 10. März 2020

CO2-Emissionen in den USA stark gesunken

Ein unerwarteter Erfolg wird aus den USA gemeldet. Die USA, haben trotz ihres Klimawandel leugnenden Präsidenten Donald Trump eine erhebliche CO2-Ausstoß Reduzierung zu feiern. Der CO2-Ausstoß wurde in den USA um 140 Millionen Tonnen reduziert. Das entspricht einem Rückgang von 4%.

Montag, 9. März 2020

Hilft das Ebolamittel Remdesivir gegen den Corona-Virus?

Der Wirkstoff Remdesivir hat sich im Tierversuch bereits erfolgreich, gegen SARS und Mers-CoV b, bewährt. Er wurde einst als Gegenmittel zu Ebola entwickelt. Es gibt bereits erste posivitive Erfahrungen bei der Behandlung von Covid-19 Patienten. Die Studien laufen derzeit parallel in China und den USA.

Samstag, 7. März 2020

Kann der Bitcoin eine faire Währung sein?

Hat Satoshi Nakamoto die Gesamtzahl der Satoshis so geplant, dass der weltweite BIP des Jahres 2140, der Gesamtzahl aller 2,1 Billiarden Satoshis entspricht? Fakt ist, dass derzeit knapp mehr als 18 Millionen Bitcoins gemined wurden und es im Jahre 2030 ca. 20 Millionen sind. Danach wird es ungefähr 110 Jahre dauern, bis der letzte Bitcoin geschürft ist. Der Bitcoin ist eine dezentrale Kryptowährung, welche durch die fixe Größe von max. 21.000.0000 Bitcoins begrenzt ist. Dies führt - ähnlich wie bei Gold - dazu, dass er einen hohen Wert hat und einen noch höheren Wert haben wird.

Mittwoch, 4. März 2020

Bitcoins gratis verdienen 2020

Ich zeige Dir, wie Du ohne den Einsatz finanzieller Mittel, Kryptowährungen verdienen kannst. Selbstverständlich gilt auch hier: Je mehr Zeit Du investierst, umso höher werden Deine Einnahmen sein.

Die Top 4 Wege zu Bitcoins & Co

Die Akzeptanz als Zahlungsmittel
Die Teilnahme bei Faucets
Die Teilnahme an Umfragen
Coins verdienen durch die Anwerbung von Refs

Argentinien und der IWF vereinbaren Neuverhandlung

Kristalina Georgieva, die geschäftsführende Direktorin des IWF, hat sich am Rande G-20-Gipfels in Saudi Arabien mit dem argentinischen Wirtschaftsminister Martin Guzmán getroffen. Sie vereinbarten eine Neuverhandlung des Schuldenvertrags. Die Schulden sollen auf ein Niveau reduziert werden, welches mit einer realen Finanzierung und einem zufriedenstellenden Wachstumsniveau einher geht.

Montag, 2. März 2020

USA und Taliban – das Abkommen zum Truppenabzug

Im Jahre 2001 wurden die Taliban, von einer Militärkoalition, unter Führung der USA, von der Macht vertrieben, weil diese den Terrorpaten Osama bin Laden beherbergten. Der Al-Kaida-Chef wurde von der USA, für die Anschläge vom 11. September 2001 verantwortlich gemacht. Der Kampfeinsatz endete Ende 2014 und es folgte ein „Ausbildungseinsatz“. Seit damals haben die Taliban wieder an Stärke gewonnen. Die letzten verfügbaren US-Militärangaben aus dem Jahre 2018 sprechen davon, dass die afghanische Regierung, weniger als die Hälfte der Bezirke des Landes beherrscht und 30% des Staatsgebiets umkämpft sind.

Sonntag, 1. März 2020

Der Corona-Virus – Pandemie oder Hysterie?

Eine Pandemie ist eine länder- und kontinentübergreifende Ausbreitung einer Krankheit beim Menschen. Im engeren Sinne ist damit eine Infektionskrankheit gemeint. Der Corona-Virus SARS-COV-2, hat sich innerhalb von zwei Monaten, auf mehrere Kontinente verbreitet. Nachdem sich in Asien der Schwerpunkt der Erkankungen befindet, gibt es nun auch in Afrika, Europa, Nordamerika und Australien Covid-19-Fälle. Viele Experten sind der Ansicht, dass die Kriterien für eine Pandemie längst erfüllt sind. Isolations- und Quarantänemaßnahmen, sind zu Beginn sinnvoll, um eine weitere Verbreitung zu verlangsamen und Zeit für Gegenmaßnahmen zu gewinnen.

Donnerstag, 27. Februar 2020

Die private Krisenvorsorge - dank Corona-Virus aktueller denn je

Der Corona-Virus führt uns drastisch vor Augen, dass wir stets darauf vorbereitet sein müssen, daheim für den Notfall vorzusorgen. Dieser Notfall kann beispielsweise jetzt ganz aktuell beim Corona-Virus dazu führen, dass wir unsere Wohnung, das Haus, einen Straßenzug oder eine ganze Stadt für einen Zeitraum von vierzehn Tagen nicht verlassen dürfen. Es stellt sich somit die Frage, ob wir für diesen Krisenfall vorgesorgt und genügend Wasser und Lebensmittel daheim haben.

Samstag, 22. Februar 2020

Ändert sich die Flughöhe zugunsten des Klimaschutzes?

Ist es wirklich möglich, dass wir mit einer kleinen, beinahe schon unbedeutenden Maßnahme im Flugverkehr, für einen wertvollen Beitrag zum Klimaschutz leisten können? Es müssten lediglich ein paar Flüge, um eine Flughöhe von 600 Meter geändert werden. Die Flugzeuge würden daher jener Luftschicht entgehen, in welcher die stärksten und klimawirksamsten Kondensstreifen entstehen. Damit der Klimaeffekt um 59% reduziert wird, müssten hierfür 1,7% aller Flüge umgeleitet werden.

Freitag, 21. Februar 2020

Die Bitcoin Banken Revolution

Seit dem 1. Jänner 2020 erlaubt es die neue Gesetzeslage, dass die deutschen Banken Kryptowährungen lagern und entsprechende Dienstleistungen anbieten dürfen. Es ist ihnen somit gestattet, rechtlich gleich gestellt mit Aktien und Anleihen, Bitcoin & Co zu handeln. Die Banken dürfen somit ihren Kunden, per online Knopfdruck, Coins jeglicher Art anbieten. Sie dürfen kaufen, verkaufen und diese verwahren. Die exakte Definition lautet: „Digitale Darstellungen eines Wertes, der von keiner Zentralbank oder öffentlichen Stelle emittiert wurde oder garantiert wird und nicht den gesetzlichen Status einer Währung oder von Geld besitzt.

Donnerstag, 20. Februar 2020

Bernie Sanders als neuer US-Präsident? Die Börsianer haben Angst

Die Wahrscheinlichkeit ist gar nicht einmal gering, dass Bernie Sanders, für die Demokraten, als Präsidentschaftskandidat gegen den amtierenden US-Präsidenten Donald Trump in den Ring steigt. Das die Börsianer keine Freude haben, wenn ein Demokrat Präsident wird ist jedem klar. Ein US-Präsident mit dem Namen Bernie Sanders wäre für die Börsianer allerdings das Schreckgespenst schlechthin.

Der extrem linke Präsidentschaftsanwärter Bernie Sanders lässt beim früheren Goldman-Sachs-Chef Lloyd Blankfein die Alarmglocken schrillen. Nach seinem Vorwahlsieg in New Hampshire schrieb er süffisant auf Twitter, dass wenn die Russen die kommenden US-Wahlen beeinflussen wollten, diese sich wohl für Bernie Sanders entscheiden. Bernie Sanders würde die gesamte US-Wirtschaft ruinieren und sich nicht um das Militär kümmern. Dieser Tweet von Lloyd Blankfein wurde mit 11.000 „Likes“, ca. 10.000 Kommentaren und 2.000 Weiterleitungen zum Twitter-Hit.

Mittwoch, 19. Februar 2020

Argentinien und die Schulden beim IWF

Eine Delegation des IWF hat mit dem argentinischen Präsidenten Alberto Fernández Gespräche begonnen, um mit ihm über die Möglichkeiten einer Umschuldung der vom IWF erteilten Kredite zu sprechen. Die argentinische Vize-Präsidentin Cristina Fernández de Kirchner hat sogar die Möglichkeit ins Spiel gebracht, dass laut Statuten, ein kompletter Schuldennachlass möglich wäre. Sie berief sich dabei auf Art. VI, worin es heißt, dass ein Land die vom IWF bereitgestellten Mittel nicht für einen großen oder anhaltenden Abfluss von Kapital verwenden darf. Der Vorwurf lautete also, dass der IWF wissen musste, dass die ehemalige Regierung von Mauricio Macri genau dies geplant hatte. Bei der Erteilung des Kredits müsste man somit von einem illegitimen Vorgang sprechen, welcher dazu führen könnte, dass Argentinien seine Schulden nicht zurückzahlen muss.

Dienstag, 18. Februar 2020

Bis 2030 verschwinden 70% aller Bankfilialen

Generalmanger Georg Hauer von der Bank N26, hat in einem Interview darüber gesprochen, wie sehr sich die Bank der Zukunft wandeln wird. Anfang des Jahres 2019 hat es in Deutschland 32.000 Bankfilialen gegeben. 2004 waren es noch 47.000. Der Grund für den signifkanten Rückgang liegt in den enormen Kosten. Eine Bankfiliale hat jährliche Fixkosten in der Höhe von 500.000 bis 1.000.000 Euro und bedient zumeist weniger als 10.000, in den ländlichen Gebieten gar nur 5.000 Kunden. Diese Kosten sind durch nichts zu rechtfertigen und immer mehr Kunden steigen auch auf Online-Konten um. Die jungen Bankkunden wollen ihre Bankgeschäfte sowieso nur noch am Smartphone erledigen.

Montag, 17. Februar 2020

Indien – wo ein Ministerpräsident dafür plädiert Muslime mit Kugeln zu füttern

Der Hindu-Priester und Ministerpräsident von Uttar Pradesh, Yogi Adityanath, ist dafür bekannt Gewalt und Hass gegen indische Muslime zu verbreiten. Vor seinen Anhängern erklärte er kürzlich, dass jene Muslime, welche gegen das neue Staatsbürgerschaftsgesetz im Land protestierten Terroristen sind und daher mit Kugeln und nicht mit der Speiße Biryani gefüttert werden sollen. Selbstverständlich seien auch jene tausende Frauen, welche sich wochenlang im Vorort von Shahee Bagh in Delhi versammelt haben, um gegen das Staatsbürgerschaftsgesetz zu protestieren, nichts anderes als Terroristen.

Sonntag, 16. Februar 2020

El Salvador – Präsident Bukeles lässt das Parlament besetzen

Was macht ein Präsident, wenn er sich im Streit um die Genehmigung von 109 Millionen US-Dollar zur Finanzierung der Sichtheitspolitik nicht durchsetzen kann? Richtig! Er lässt das Parlamentsgebäude der Hauptstadt El Salvadors von dutzenden Soldaten besetzen. Präsident Nayib Bukeles hat den Auftrag dazu erteilt, weil die Parlamentsabgeordneten seiner „Bitte“ zur drastischen Anhebung des Budgets für innere Sicherheit nicht nachgekommen sind. Das zusätzliche Geld soll für Schutzwesten, Drohnen und Hubschrauber ausgegeben werden. Die Art und Weise, wie der Präsident seinem „Wunsch“ Nachdruck gegeben hat, ist gelinde gesagt besorgniserregend.

Montag, 10. Februar 2020

Wo Paramilitärs für Konzerne morden

In Kolumbien schrecken Konzerne nicht davor zurück Paramilitärs einzusetzen, um ihre wirtschaftlichen Interessen durchzusetzen und Menschenrechts- und Umweltaktivisten zu eliminieren. Die Datenbank der Forschungsgruppe „Staat, Konflikte und Frieden“ der Fakultät für Politwissenschaft und Internationale Beziehungen an der Universität Javeriana in Bogotá beweist, dass diese grauenhafte Verbindung eine lange „Tradition“ hat. In der Datenbank werden sämtliche Unternehmen aufgelistet welche, „mutmaßlich“ mit paramilitärischen Gruppen zusammengearbeitet haben. Die unzähligen Vorwürfe dazu wurden zumeist im Rahmen von Gerichtsprozessen geäußert und stammen von den ehemaligen Paramilitärs selbst.

Samstag, 8. Februar 2020

NEUES AUS DER KRYPTOWÄHRUNGS-SZENE

In Köln hat am 21. Jänner der Cryptocurrency Day – The Future of Payments stattgefunden. Vertreter des Einzelhandels, von Modehäusern und Drogeriemärkten und Experten der Commerzbank, Fidor, Targobank, DKB und die Hanseatic Bank waren dabei, um sich über folgende Fragen auszutauschen: Haben Kryptowährungen das Potential, herkömmlichen Fiatwährungen wie dem Euro oder dem US-Dollar zukünftig die Stirn zu bieten – oder gar abzulösen? Zahlen wir in Zukunft unsere Online-Einkäufe oder Einkäufe im Supermarkt mit Krypto-Geld?  Was ist der Status quo bereits bestehender Point-of-Sale-Lösungen (PoS) für die Akzeptanz von Kryptowährungen?

Donnerstag, 6. Februar 2020

Die Holocaust-Leugner

Sie waren nie weg und sind immer noch da. Es handelt sich um jene Menschen, welche noch immer den Holocaust leugnen. In Italien hat das Meinungsforschungsinstitut Eurispes, in seinem Jahresbereicht „Rapporto Italia 2020“ festgestellt, dass 15,6% der Italiener*innen, den Holocaust für eine Erfindung halten. Besonders erschreckend ist daran, dass sich deren Anteil in den vergangenen Jahren vervielfacht hat. Im Jahre 2004 waren es nämlich „nur“ 2,7% gewesen, welche den Holocaust geleugnet haben.

Mittwoch, 5. Februar 2020

Die Gier zerstört unseren Planeten

Wir werden mit Werbung bombardiert, welche uns dazu auffordert Produkte zu kaufen und besitzen, welche wir nicht unbedingt brauchen. Es wird uns suggeriert, dass man dieses und jenes Haben muss, um jemand zu Sein. Ist es nicht traurig, dass der Besitz von einem Produkt und/oder einer bestimmten Marke notwendig ist, um jemand zu Sein? In Wahrheit sind jene Menschen, welche diesbezüglich von der Werbung gut programmiert wurden sehr arme Wesen. Wir alle sind mehr oder weniger von dieser Propaganda infiziert und Teil des Systems, welches dazu beiträgt, dass wir über das Notwendige hinaus konsumieren.

Mittwoch, 29. Januar 2020

Unsere Körpertemperatur sinkt seit 1850

In den letzten 170 Jahren ist unsere Körpertemperatur um 0,6 Grad gesunken und der Wert scheint immer weiter zu sinken.

Die Körpertemperatur – unser Indikator dafür ob wir gesund sind

Wenn unsere Körpertemperatur höher oder niedriger als normal ist, dann deutet dies auf eine Infektion, Unterkühlung oder ein anderes Leiden hin. Als offizieller Richtwert gilt eine Temperatur von 37 Grad in der Mundhöhle, welche 1851 durch den deutschen Arzt Carl Reinhold Wunderlich auf der Basis von Millionen von Messungen bei 25.000 Leipziger Patienten zurückzuführen ist.

Dienstag, 28. Januar 2020

60.000 vermisste Personen in Mexiko

Zum ersten Mal hat die mexikanische Regierung ein umfangreiches Datenmaterial über die Zahl der verschwundenen Menschen Mexikos veröffentlicht. Seit 1964 sind mehr als 60.000 Personen als vermisst gemeldet und bis zum heutigen Tag nicht gefunden worden. Etwa 75% aller vermissten Personen sind Männer und ca. 11.000 Verschwundene waren zum Zeitpunkt ihres Verschwindens minderjährig.

Montag, 27. Januar 2020

Das zweite Genesis

Immer wieder sprechen Wissenschaftler davon, dass es auf dem Jupitermond Enceladus und dem Saturnmond Europa, Leben geben könnte. Unter deren Eispanzern, besteht die Möglichkeit, dass sich Leben entwickelt hat. Die Wahrscheinlichkeit, dass dieses Leben mit jenem auf der Erde in keinster Weise verwandt ist, ist groß. Zu dieser Erkenntnis sind Forscher gelangt, welche Simulationen zur Verteilung von Mars-Meteoriten im Sonnensystem durchgeführt haben.

Venezuela – Juan Guaidó gegen den Fernsehsender Telesur

Der selbst ernannte, venezolanische Interimspräsident Juan Guaido hat bei einer Kundgebung in der venezolanischen Hauptstadt Caracas angekündigt, den Multi-staatlichen Fernsehsender Telesur, zurückzuerobern. Die Mitarbeiter von Telesur sind besorgt.

Freitag, 24. Januar 2020

Der ÜBERFLIEGER - eure Meinung ist gefragt

Ab sofort werde ich jeden Freitag ein paar Fragen in die Runde werfen und ich bin neugierig wie ihr darüber denkt. Ich würde mich über eure rege Teilnahme sehr freuen.

Frage 1: Wird H.C. Strache für die Wien-Wahl kandidieren?
Frage 2: Wenn ja, wird er eine eigene Liste gründen oder für das DAÖ antreten?
Frage 3: Kommt der Brexit am 31. Jänner oder wird es am 1. Februar einen harten Brexit geben?
Frage 4: Wie wird das Impeachment-Verfahren gegen Donald Trump enden?
Frage 5: Der Coronavirus - habt ihr Angst vor einer Pandemie oder ist alles übertrieben?
Frage 6: Wünscht ihr euch in Zukunft mehr Themen über Afrika?
Frage 7: Welche Medien lest ihr zumeist?

Unter allen Teilnehmern wird ein Preis verlost!

Donnerstag, 23. Januar 2020

Einsatz von Ätznatron gegen Demonstranten?

In Chile kommt es bei zahlreichen Demonstrationen zu brutalen Polizeieinsätzen. An den Einsatz von Wasserwerfern haben sich die chilenischen Staatsbürger bereits „gewöhnt“, aber nunmehr beweisen Videos, welche beim Plaza Dinidad aufgenommen wurden, dass der Grund für die extrem gerötete Haut der Demonstranten jener ist, dass die Polizei dem Wasser Ätznatron beigemischt hat. Dies hat zu schweren Verbrennungen geführt und erklärt auch, warum das Wasser eine seltsame, gelbe Farbe hatte. Die Staatsanwaltschaft hat inzwischen den Beginn von Ermittlungen angeordnet.

Mittwoch, 22. Januar 2020

2020 – die wichtigsten Ereignisse der Wissenschaft

Die Raumfahrt und das Weltall
 
2020 ist das Jahr des roten Planeten Mars. Insgesamt vier Marsmissionen werden unseren Nachbarplaneten ansteuern. Spektakulär wird es, wenn die NASA ihren Mars-2020-Rover auf die Marsoberfläche bringt, welcher einen Mini-Hubschrauber beherbergt. Des Weiteren wird sich an Board einer russischen Landesonde ein europäischer Mars-Rover befinden und eine chinesische Landesonde wird ebenfalls einen Rover zum Mars schicken. Die Vereinten Arabischen Emirate werden ihrerseits eine Orbitersonde zum Mars senden.

Dienstag, 21. Januar 2020

Die neue österreichische Regierung - der Inhalt der Regierungsvereinbarung

Am 7. Jänner 2020, kurz nach 11.00 Uhr, hat Bundespräsident Alexander van der Bellen die neue Bundesregierung „angelobt“. Er ermahnte Kanzler Kurz und die restlichen Kabinettsmitglieder mit den Worten: „Macht ist Mittel und nicht Zweck“ und forderte die Regierung dazu auf, mit den Kritikern im Gespräch zu bleiben.

Dienstag, 14. Januar 2020

Uruguay – nationaler Notstand wegen Gewalt gegen Frauen

Präsident Vazquez hat in Uruguay den nationalen Notstand, wegen der Gewalt gegen die Frauen ausgerufen. Weltweit hat es im Jahre 2017 ca. 464.000 Morde gegeben. Es sind somit mehr Tote aufgrund von Morden, als durch bewaffnete Konflikte zu beklagen. 87.000 dieser ermordeten Personen sind Frauen. Mindestens 50.000 wurden durch den eigenen Ehemann oder durch Familienmitglieder aus dem Leben gerissen. Von den insgesamt 464.000 Morden, welche weltweit begangen wurden, sind mehr als 90% auf die Tat eines Mannes zurückzuführen.

Bolivien – neue Beweise für Putsch gegen Morales?

Die bolivianische de-facto-Präsidentin Jeanine Anez hat die mexikanische Botschafterin Teresa Mercado, die spanische Geschäftsträgerin Cristina Borreguero und den spanischen Konsul Alvaro Fernandez dazu aufgefordert binnen 72 Stunden das Land zu verlassen. Spanien wies umgehend drei bolivianische Diplomaten aus und die mexikanische Regierung forderte seine Botschafterin auf, zum Schutz ihrer eigenen Sicherheit, Bolivien sofort zu verlassen und nach Mexiko zu kommen.

Montag, 13. Januar 2020

Der Sacharow Preis 2019 geht an Ilham Tohti

Seit 1988 wird der Sacharow-Preis (EU-Menschenrechtspreis) vom EU-Parlament an Menschen oder Organisationen verliehen, welche sich für die Verteidigung der Menschenrechte und die Meinungsfreiheit einsetzen. Der Preis wird jedes Jahr in Straßburg verliehen und sein Name bezieht sich auf den Friedensnobelpreisträger Andrei Sacharow.

Freitag, 10. Januar 2020

Die Handball EM 2020

Vom 9. bis 26. Jänner 2020, findet in Norwegen, Schweden und Österreich die vierzehnte Handball Europameisterschaft der Männer statt. Zum ersten Mal werden daran 24 Mannschaften teilnehmen. Der Turnierplan sieht vor, dass in der Vorrunde sechs Gruppen mit jeweils vier Teams antreten, um sich die Teilnahme an der Hauptrunde zu sichern. Die Zusammensetzung der Hauptrunde ergibt sich aus den Erst- und Zweitplatzierten der Vorrunden-Gruppen. In den beiden Sechsergruppen qualifizieren sich dann der Erst- und Zweitplatzierte für das Halbfinale der Europameisterschaft. Wer in der Hauptrunde den dritten Platz belegt, matcht sich mit dem anderen Gruppendritten, um den 5. Platz der EM.

Donnerstag, 9. Januar 2020

Staatsterror made in U.S.A.

U.S. Präsident Donald Trump hat den iranischen Generalmajor Qassem Soleimani ermorden lassen. Soleimani war gerade aus Beirut kommend, mit einer Boeing 737-700 in Bagdad gelandet. Er folgte einer offiziellen Einladung zu einem Treffen mit irakischen Regierungsmitgliedern wegen der Bombardierung von fünf Kata'ib-Hezbollah-Positionen auf irakischem und syrischen Territorium am 29. Dezember durch US-Amerikaner. Bei der Bombardierung wurden 25 Iraker ermordet.

Dienstag, 7. Januar 2020

H.C. Strache wird Reiseleiter

Nachdem Herr Strache einsehen musste, dass seine Tage als Politiker gezählt sind, hat er nach langer Sinnsuche ein neues Betätigungsfeld gesucht und gefunden. Er wurde Reiseleiter. Beobachten wir ihn doch in seinem neuen Job und lauschen seinen Ausführungen