Donnerstag, 17. September 2015

Die Gründe der Migrantenflut

Der Westen hat dank der NATO in diesen Regionen Kriege, Invasionen und bestenfalls „nur“ Interventionen durchgeführt. Dabei wurden Staaten zerstört und die Existenz vieler Menschen vernichtet. Wir, jawohl wir sind es, welche die Heimat dieser Menschen durch diese verantwortungslose Kriegspolitik vernichtet haben. Das bedeutet nichts anderes als, dass es ohne uns erst gar keine Kriegsflüchtlinge geben würde...


Aber warum kommen die denn alle zu uns? Warum gehen die nicht einfach in ein Nachbarland? 
 
Es sind bereits Millionen von Menschen in die Nachbarländer geflüchtet. Bleiben wir einmal nur bei den Syrern, weil die ja derzeit am meisten „zu uns“ (zur Durchreise) kommen. Sie sind millionenfach nach Jordanien, den Libanon und die Türkei geflohen. Diese Menschen sind in riesige Zeltstädte untergebracht worden.


Der Krieg des Westens gegen die Syrer dauert nunmehr bereits vier Jahre. Nach Frieden sieht es dort noch immer nicht aus. Der Westen unterstützt lieber Terroristen, um Assad von seinem Amt zu entfernen... Die Flüchtlinge haben ja zuerst auch gedacht, dass sie einfach nur warten bis der Krieg vorbei ist. Danach wären sie wieder zurückgekehrt. Allerdings ist dann die ISIS gekommen, hat große Teile Syriens erobert, zerstört und überall dort wo sie an der Macht ist ein Schreckensregime aufgezogen...


Mal ehrlich, würden Sie dort leben wollen...



Irgendwie dumm gelaufen weil die ISIS ja anfangs vom saudischen Geheimdienst und der U.S.A. unterstützt wurde, um Assad zu stürzen...



Wir haben also festgestellt, dass es gaaanz viele Flüchtlinge gibt welche in den großen Zeltstädten der Nachbarländer untergebracht sind. Jetzt gibt’s aber dort das Problem, dass die UNHCR und das Rote Kreuz kein Geld mehr haben, um diese Menschen zu versorgen. Der Westen müsste also seine Hilfszahlungen aufstocken... Naja, wenn die nicht genug Geld haben um die Flüchtlinge zu versorgen, dann müssen diese halt wo anders hin...


Natürlich freut man sich dann über die Einladung von Politikern, welche sie hochoffiziell willkommen heissen. Auf diese Art und Weise ist Deutschland das Ziel ihrer Träume geworden.


Wir erinnern uns an die Aussagen von Angela Merkel:


Eine Obergrenze an Flüchtlingen kann und darf es nicht geben. Wir können locker eine halbe Million über mehrere Jahre verkraften“. Wie heißt es so schön? „Say it loud say it clear refugees are welcome here!“


Die Gründe für die Migrantenflut nach Europa sind also



Die Kriegspolitik des Westens



Die anfängliche Unterstützung der ISIS im Kampf gegen Assad



Zu wenig Hilfe für jene Staaten welche Flüchtlinge im großen Ausmaß versorgen



Die Einladung von Angela Merkel nach Europa zu kommen

Ein weiterer Punkt sind Webseiten in denen erklärt wird wie man nach Europa kommt, über die Rechte von Asylanten informiert, wie man sich als solcher ausgibt, welche Hilfe es durch Beratungsstellen gibt...

 
Selbstverständlich werde ich ihnen die wichtigste dieser Seiten nennen. Sie wird vom Oligarchen George Soros finanziert.



Mit seinem Geld hat er bereits in der Vergangenheit die Farbrevolutionen in Georgien und den Maidan-Putsch in der Ukraine unterstützt. Bei den aktuellen Aufständen in Mazedonien ist er übrigens auch als Sponsor tätig...



Seine Organisation mit welcher er die Menschen nach Europa lockt nennt sich "W2eu" oder "Welcome to europe“

 
Auf der Webseite von w2eu.info findet man folgende Worte:


"Wir liefern Informationen an Flüchtlinge und Migranten, die nützlich sind auf ihrer Reise nach und durch Europa. Wir wollen Zugriff auf Beratung und nützliche Kontakte in den verschiedenen europäischen Ländern ermöglichen. "Wir begrüssen alle Reisende auf ihrem schwierigen Weg und wünschen ihnen eine gute Reise - weil die Bewegungsfreiheit ist jedem sein Recht!"



Sehen Sie sich diese Webseite an und sie werden staunen welche Infos über sämtliche EU-Staaten zu finden sind.

Abschließend noch ein Video von SyrianGirlpartisan