Dienstag, 19. März 2019

Der Amoklauf per Live-Stream

In Christchurch in Neuseeland sind bei Amokläufen in zwei Moscheen mindestens fünfzig Menschen ermordet worden. Alleine diese Tatsache wäre verstörend genug, aber es kommt noch schlimmer. Der Täter, er soll hier namentlich nicht genannt werden, um keine Publicity zu bekommen, hat die Tat per live-stream auf Facebook gestellt – auch das ist extrem schrecklich und grauenhaft.


Noch schlimmer ist, dass Facebook nicht in der Lage war die Aufnahme zu stoppen wo der Attentäter seine Gräueltaten auch kommentierte. Das Video wurde erst dann gelöscht, als die neuseeländische Polizei, Facebook darauf aufmerksam machte...

In der Zwischenzeit wurde das verstörende Video immer wieder geteilt und hochgeladen... Facebook hat mitgeteilt, dass man bis zum Sonntag, 1,5 Millionen dieser Videos gesperrt hat!

Wenn es bereits 1,5 Millionen Videos davon gibt, wie viele Millionen Menschen haben sich diese Wahnsinnstat denn eigentlich angeschaut?

Es ist erschreckend wie abgestumpft die Menschheit bereits ist. Wie viele Nachahmungstäter wird es wohl aufgrund dieses Videos und seiner Verbreitung geben? Jeder der es sich ansieht macht sich mitschuldig.

Keine Kommentare:

Kommentar posten