Donnerstag, 26. Januar 2017

Knalleffekt in der SPÖ – Christian Kern mit sofortiger Wirkung aus der Partei ausgeschlossen

Damit hätte wohl niemand gerechnet. In einem eiligst einberufenen SPÖ-Sonderparteitag ging es um folgende Aussage von Herrn Kern: „Es gibt zwei Parteien, die dieses Land verändern wollen: die SPÖ und die FPÖ“. Dies war für einige Genossen um einiges zu hart formuliert und so fassten sie den Entschluss Christian Kern auf einem Sonderparteitag als Bundesparteivorsitzenden abzuwählen.

62 % der anwesenden Parteimitglieder stimmten für den sofortigen Parteiausschluss und entmachteten Christian Kern, welcher mit sofortiger Wirkung durch die Zukunftshoffnung Josef Cap ersetzt wurde. Der Wiener Bürgermeister Michael Häupl, welcher, mit Hilfe einer emotionalen Rede, im letzten Augenblick noch versuchte das Ruder im Sinne des Bundeskanzlers herum zu reißen, quittierte die Entscheidung seiner Parteifreunde mit einem traurigen Blick auf seinen Spritzwein.

Unbestätigten Meldungen zufolge soll Christian Kern nun für die Modelleisenbahnfirma Märklin im Bereich Onlineshop Marketing tätig sein.