Sonntag, 24. Juli 2016

Wie viel Gold enthält die olympische Goldmedaille?

Am 5. August 2016 beginnen in Rio de Janeiro die olympischen Sommerspiele. Tausende Athleten kämpfen darum in ihrer Kategorie den Sieg zu erringen und die Goldmedaille umgehängt zu bekommen. Die Goldmedaille wird ein Gewicht von 500 Gramm haben. 494 Gramm werden aus Silber und nur 6 Gramm aus Gold bestehen. Das Gold bildet übrigens die dünne Außenhülle.

Der Vorteil für die Athleten ist, dass das Gewicht der Medaille, im Gegensatz zu den letzten olympischen Sommerspielen in London, um 100 Gramm zugelegt hat. Das Goldgewicht wird das gleiche wie damals sein. Das bedeutet gleichzeitig aber auch, dass der Goldanteil gegenüber London abgenommen hat.

Die olympische Silbermedaille besteht in Rio de Janeiro zur Gänze aus 92,5 %igem Silber. Die olympische Bronzemedaille wiederum enthält exakt 93,7 % Kupfer und 3 % Zink. Ob es jemals eine Goldmedaille gab, welche zur Gänze aus Gold bestand? Ja! Das ist aber schon ziemlich lange her. 1912 bestand die olympische Goldmedaille zum letzten Mal aus reinem Gold. Damals wog die Goldmedaille allerdings auch nur 23 Gramm.