Dienstag, 1. Dezember 2015

Der Adventkalender - Vorsicht Satire!

Am 1. Dezember darf jeder das erste Türchen seines Adventkalender öffnen
Selbstverständlich haben auch unsere Politiker einen schönen Adventkalender
Schauen wir doch dabei zu, wenn Sie ihr erstes Türchen öffnen


Pröll:
Na dann schauen wir doch einmal, was ich heute bekomme. Uiii ist das toll. Ein wunderbarer Lorbeer Kranz. Der steht mir ausgezeichnet. Das kommt bei den Frauen bestimmt toll an.

Kurz:
Ich habe dieses Jahr den tollsten Adventkalender bekommen. Ich habe etwas mit Spiel, Spaß und Spannung. Was mag da wohl drin sein? Pfau! Wahnsinn! Ein Überraschungsei! Mmmh lecker Schokolade! Na geh, warum geht das gelbe Ding da jetzt nicht auf. Ach so geht eh schon. Wuiii! Ein Pirat zum selber zusammenbauen! Das schaffe ich schon noch bis in zehn Minuten der Außenminister von Russland kommt. Man muss halt Prioritäten setzen.

Häupl:
Jessas mein Kalender. Fast hätt ich drauf vergessen. Niemand da? Sehr gut. Dann kann ich ja in Ruhe das Türchen öffnen. Na schau! Hab ich ein Glück! Ein kleines Flascherl Spritzwein. Die Maria (Vassilakou) weiss halt wirklich was ich gern hab. Fein, dass Sie mir so einen tollen Kalender geschenkt hat.

Faymann:
So. Jetzt hab ich Zeit. Wo ist denn nur der Einser? Ah da ist er ja. In welche Richtung geht die Tür auf? Ob ich die Angie anrufen soll? Aber nein, ich schaff das schon. So was ist denn jetzt da drin. Ein Autoschlüssel? Da steht ja was drauf. Für den zukünftigen Taxler... So eine Frechheit. Hätt ich mir schon denken können, dass da nur Blödsinn drin ist, wenn mir das der Häupl Michi schenkt....

H.C. Strache:
Soda! Auf geht’s! Jetzt geht’s los! Schau ma mal was da drin ist! Aha. Ein Gutschein! Wofür ist der denn? Ein Gutschein für einen Zaun der groß genug ist, um den FPÖ Parlamentsklub einzuzäunen. Sicher ist sicher. Gezeichnet Peter P. So eine Zecke. Na warte! Das sage ich gleich meinem Herbert (Kickl). Der soll sich was einfallen lassen. Ich brauch jetzt einmal Urlaub...

Strolz:
So ein Adventkalender hat etwas Mythisches. Es umgibt ihn eine Aura der Weisheit und der Faszination. Soll ich mich trauen reinzuschauen? Soll ich es wirklich wagen? Ja! Ich kann! Verdammt jetzt habe ich das Türchen Nummer 11 geöffnet. Egal. Hurra! Ich habe eine Kastanie in meinem Kalender!

Vassilakou:
Die glauben wirklich ich bin deppat. Na sicher net. Ich füll meinen Adventkalender wie ich will. In meinem ist nämlich gar nix drin. Immer dann wenn ich ein Türchen aufmache gebe ich, schwuppdiwupp, das rein was ich gerade mag. Jö schau! Ich habe eine Kinokarte für heute abend! Super! Genau der Film den ich mir heute anschauen wollte! Juhuuu!

Abschließend öffnet auch unser Bundespräsident Heinz Fischer seinen Adventkalender

Fischer:
So. Was hamma da? Da ist ein Zettel drin. Na gut dann les ich ihn halt. Ich mein, es is ja nix dabei. Du meine Güte! Ich bin total fertig! Ich bin ruiniert! Das ist mein Ende!

Was steht denn auf diesem ominösen Zettel?

`„Herzliche Gratulation zum Erwerb eines Activity Adventkalender! Jeden Tag haben Sie andere Aufgaben zu erfüllen. Die heutige Aufgabe ist es zu einem tagespolitischen Ereignis innerhalb der nächsten Stunde eine persönliche Meinung abzugeben und diese auch öffentlich kundzutun.“