Donnerstag, 28. Januar 2016

EIN NEUES HAUS UM 250 EURO

Der weltweite Plastikmüll ist ein Segen für die Menschheit! Zum Glück türmen sich überall Berge von Plastik. Warum das so toll ist? Damit wir uns endlich alle ein Haus zu einem vernünftigen Preis bauen können! Die Firma EcoDomum hat sich des Plastikproblems angenommen und damit begonnen in Mexiko günstige Häuser zu errichten.


Der Plastikmüll wird als Rohmaterial für Wände und Dachabdeckungen verwendet. Das öffentliche Förderprogramm übernimmt Teile der Kosten, sodass für ein Haus mit 40 Quadratmeter eine Familie nur mehr umgerechnet etwa 250 Euro bezahlen muss. Eine Kunststoff-Paneele hat eine lange Haltbarkeit und wasserdicht ist sie auch.

Pro Tag schafft es die Firma EcoDomum 120 Paneelen herzustellen. Alle 24 Stunden werden dafür 5,5 Tonnen Plastikmüll in Baumaterial umgewandelt. Das alles geschieht in einer einzigen Fabrik. Bis eines der Einfamilienhäuser errichtet ist, dauert es eine Woche.

Die Plastikmüllsammler, bekommen für ihre Umweltsäuberung, wenn sie diesen bei EcoDomum abliefern, einen fairen Lohn. Bisher wurden in Mexiko 500 dieser Häuser errichtet. Es werden wohl bald mehr sein, denn Plastik ist genug vorhanden.