Montag, 30. Oktober 2017

Die USA und das neue magische Dreieck

Der US-Außenminister Rex Tillerson hat als letzte Stationen seiner Nahost- und Asienreise, Pakistan und Indien besucht. Während er in Pakistan betont kühl empfangen wurde, zeichnet sich eine neue, ganz besondere Form der Partnerschaft zu Indien ab.

In der pakistanischen Hauptstadt Islamabad wurde US-Außenminister Tillerson deshalb so kühl empfangen, weil er Indien die Unterstützung der Taliban vorwarf. Diese Aussage war deshalb auch bemerkenswert, weil Pakistan zu jenen 16 Staaten gehört, welche für die USA jenen Status haben, dass sie deren Hauptverbündete außerhalb der NATO sind.

Im Gegensatz zu den Vorwürfen gegen Pakistan betonte Tillerson in der indischen Hauptstadt Neu-Delhi, die hervorragende Zusammenarbeit mit Indien. Das Ziel der Nahost- und Asienreise war es ein magisches, Kraftdreieck zwischen Washington, Neu-Delhi und Kabul zu bilden. Der afghanische Präsident, Aschraf Ghani, war nur wenige Stunden vor dem US-Außenminister in Neu-Delhi und bezichtigte Russland, die Taliban in seinem Land zu unterstützen. Die Reaktion hat nicht lange auf sich warten lassen und so verlautbarte das russische Außenministerium: „Wir erinnern daran, dass afghanische offizielle Beamte mehrmals auf verschiedenen Ebenen die Haltlosigkeit dieser Vorwürfe gegen Moskau bestätigten“. Die afghanische Führung wurde dazu aufgerufen, der antirussischen Hysterie nicht zu folgen, die von einzelnen westlichen Medien verbreitet werde.

US-Außenminister Rex Tillerson hat sich also während seines zweitägigen Aufenthalts in Neu-Delhi mit der indischen Außenministerin, Shusma Swaraj und dem Premier Narendra Modi, getroffen. Washingtons Hauptverbündeter wird in Zukunft wohl Indien sein. Indien gehört zu den BRICS-Staaten, ist Mitglied der Shanghaier Organisation für Zusammenarbeit (SOZ) und hat den Status eines privilegierten strategischen Partner Russlands.

Die US-Strategen sehen das neu entstehende Dreieck zwischen Washington, Neu-Delhi und Kabul als Gegenpol zum bestehenden Dreieck von Moskau-Peking-Islamabad.