Montag, 27. Juni 2016

Wird Donald Trump von der eigenen Partei als Präsidentschaftskandidat verhindert ?

Donald Trump hat sämtliche republikanische Gegenkandidaten in einem sehr langen und intensiven Präsidentschafts- Vorwahlkampf besiegt. Ob er allerdings wirklich als Kandidat für die Republikaner aufgestellt wird, ist weiterhin unklar. Es gibt viele mächtige Personen innerhalb der Partei, welche genau das verhindern wollen. Wie sinnvoll es ist den eigenen, von vielen US-Bürgern gewählten, Kandidaten zu blockieren sei dahingestellt.


Kendal Unruh, eine einflussreiche Delegierte aus Colorado, übernimmt dafür im Regelkomitee der republikanischen Partei eine Schlüsselposition. Sie selbst und all jene welche Trump verhindern wollen haben zwar keine Ahnung wer statt ihm kandidieren soll, aber Hauptsache er ist es nicht...

Beim großen Parteitag der Republikaner sollten ja die Delegierten Donald Trump zum republikanischen Präsidentschaftskandidaten küren. Das Ziel seiner Gegner ist es nun, dass die Parteiregeln solcherart geändert werden, dass man nicht mehr an die Ergebnisse der Vorwahlen gebunden ist... Mit anderen Worten soll der Wählerwille ignoriert werden...

Was brauchen die Trump Gegner um ihren Willen durchzusetzen? Sie brauchen zuerst einmal die Mehrheit der 112 Delegierten des Regelkomitees und mehr als die Hälfte der 2.472 Delegierten des Parteitags. Eine andere Möglichkeit Trump zu verhindern wäre es, wenn 29 Delegierte des Regelkomitees dem zustimmen. Derzeit gibt es zehn Delegierte welche sich das wünschen. Wenn 29 Delegierte gefunden werden, dann muss der Antrag sämtlichen Delegierten vorgestellt werden.

Das Regelkomitee hat einen derart hohen Einfluss, dass es sehr wohl die Delegierten von der Pflicht entbinden darf für jenen Kandidaten zu votieren, welcher die meisten Stimmen im jeweiligen Bundesstaat hatte. Das Regelkomitee hat sogar das Recht die Delegierten dazu aufzufordern für jenen Kandidaten zu votieren, der ihnen selbst genehm wäre.

Es stellt sich halt die Frage wozu dann die monatelangen Wahlkämpfe und Abstimmungen stattgefunden haben, wenn der Wählerwille derartig abgeschmettert würde...