Montag, 16. November 2015

Paris – Wir dürfen uns nicht in Geiselhaft nehmen lassen

Die abscheulichen Terroranschläge in Paris und Beirut, ausgeübt durch die Terroristen der ISIS haben uns gezeigt, dass die Welt gemeinsam gegen diese abscheulichen Terroristen vorgehen muss! Eitelkeiten sind hier fehl am Platz. Die U.S.A. muss gemeinsam mit Russland, Saudi Arabien, Frankreich, Deutschland, England... losziehen, um den Islamischen Staat vernichtend zu schlagen.


Diese Terrorvereinigung, mit einer zwischenzeitlich sehr stark gewordenen Armee, wird sich mit ein bisserl Syrien, Irak... nicht zufrieden geben. Wer sich ihnen nicht unterwirft, wird ihre Vergeltung zu spüren bekommen.



Es ist auch nicht der Beginn einer Attentatsserie durch die ISIS. Wir sind ja bereits mitten drin. Es ist „immerhin“ eine Möglichkeit zu verstehen, warum derzeit so viele Menschen auf der Flucht sind. In Syrien erleben die Menschen diese Anschläge täglich... Vielleicht kann man sich auf diese Art und Weise besser in die Schutzsuchenden hineinfühlen. Natürlich werden noch mehr Menschen Angst davor haben, dass die Terroristen als Flüchtlinge getarnt über die Grenzen kommen... Wir werden an der Grenze die Schutzsuchenden unbedingt registrieren müssen. Ganz egal wie lange das dauert.



Faktum ist, dass wir alle unser Leben ganz normal weiter leben sollten und nicht ständig Veranstaltungen bei denen viele Menschen zusammenkommen, aus Terrorangst abgesagt werden. Die Terroristen dürfen nicht in den Genuss eines derartigen Erfolgs kommen. Je mehr die Welt zusammenrückt, umso größer unsere Chance diese Verbrecher zu besiegen.