Donnerstag, 23. April 2015

Aktuelle Meinungsumfrage zu Edward Snowden

Die American Civil Liberties Union hat in einer Umfrage, welche Sie gemeinsam mit KRC Research durchgeführt hat erfahren wollen, wie in zehn verschiedenen Staaten die sogenannte Generation Y (dabei handelt es sich um Personen im Alter zwischen 18 und 34 Jahren) mit Edward Snowden und seinen Enthüllungen, verbunden ist.

Bei der Umfrage wurden insgesamt 1.000 Personen aus Australien, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien, Kanada, Neuseeland, den Niederlanden, Spanien und auch den USA befragt.

In den USA beträgt die Sympathie und Unterstützung für Snowden immerhin 56 %. In Kontinentaleuropa beträgt die Zustimmung zwischen 78 und 86 %. Wenn man sich vor Augen hält, welchen Diffamierung Snowden ausgesetzt ist, sind diese Umfragewerte ein unglaubliches Ergebnis. Sämtliche an der Umfrage beteiligten Staaten sehen als erwiesen an, dass seine Enthüllungen zu mehr Privatsphäre und Datenschutz führen. Um die nationale Sicherheit seines Staates glaubt aufgrund Snowdens Enthüllungen kaum jemand.

Antony D. Romero, der Direktor von American Civil Liberties Union hat sich zu der Meinungsumfrage folgendermaßen geäußert:

„Die breite Unterstützung für Edward Snowden der Generation Y überall auf der Welt, sollte als Botschaft an die (sogenannten) demokratischen Staaten der Welt verstanden werden, dass ein Wandel bevorsteht. Es ist eine Generation von „digital natives“, die nicht will, dass Regierungsbehörden sie tracken, überwachen oder Kommunikationsdaten von ihnen sammeln.“

Trotz der gewaltigen Umfrageergebnisse, planen Frankreich, Kanada und die Niederlande ihre Überwachungs- und Spionagemaßnahmen auszubauen. Die meisten Staaten orientieren sich dabei am US-amerikanischen „Patriot Act“. Dieser ist nach dem 11. September 2001 beschlossen worden und tritt die Bürgerrechte mit den Füssen.



https://www.aclu.org/blog/speak-freely/generation-snowden
https://www.aclu.org/sites/default/files/field_document/snowden_poll_results.pdf