Sonntag, 26. April 2015

Wir schicken die Flüchtlinge aus dem Mittelmeer in die USA

Wer ist denn schuld, dass tausende Menschen bei der Flucht über das Mittelmeer nach Europa sterben? Selbstverständlich sind es die Schlepperbanden welche über Leichen gehen und den Tod dieser armseligen Menschen in Kauf nehmen. Dagegen muss Europa etwas unternehmen. Jawohl das müssen wir. Die USA hat uns schließlich gesagt, dass wir etwas dagegen unternehmen sollen. Das ist die Aufgabe der EU (alles ordnungsgemäß und ohne Widerrede zu befolgen was Washington befiehlt).

Also ran ans Werk und nach ein paar Besprechungen haben wir bereits die Lösung parat. Wir jagen die bösen Schlepper und schicken ihnen das Militär an den Hals. Die werden sich um dieses Gesindel schon kümmern. Die werden Augen machen, wenn wir ihnen die ganzen Boote zerstören.

Schon einmal nachgedacht warum es so viele Flüchtlinge im Nahen Osten oder in Nordafrika gibt? Ganz einfach deshalb weil die Weltpolizei USA dort auf Besuch war, um die dortigen Staaten zu befreien und demokratisieren. Außer einem jeweils kaputten Staat mit einem großen Machtvakuum, welches zumeist von Radikalen gefüllt wurde fällt mir momentan leider nichts Positives zu diesen Einsätzen der USA ein. Ach ja doch! Die amerikanische Rüstungsindustrie und einige Aktionäre haben profitiert. Waffen testen, ein paar Bomben werfen, Raketen abfeuern, neue Drohnen ausprobieren... also ganz so nutzlos war es ja dann doch wieder nicht...

Jetzt haben wir halt das Problem, dass viele der Menschen aus diesen zerbombten und „demokratisierten“ Staaten nach Europa flüchten wollen (warum eigentlich wo doch dank der USA jetzt alles so super ist?). Vielleicht würden sie ja eh in die USA wollen, aber die Fahrt über das Mittelmeer ist halt nicht ganz so weit wie jene über den Atlantik. Ob die Amis uns wohl finanziell unterstützen werden, wenn wir uns so brav um die Opfer ihrer Kriege kümmern?

Als braver Untertan der USA zeigen wir selbstverständlich nicht mit dem Finger auf die Amis, sondern auf die schrecklichen Schlepper und deshalb werden wir diese auch mit allen uns zur Verfügung stehenden Mitteln bekämpfen. Also entweder zerstören wir gleich in Libyen sämtliche Boote der Schlepper, oder wir warten bis die Flüchtlinge im Mittelmeer sind (nein nicht um die Boote dort zu zerstören). Auf hoher See könnten wir es nämlich den Australiern gleichtun und die Flüchtlinge aus ihren löchrigen, alten Kähnen herausholen und in geeignete Rettungsboote umsteigen lassen. In Australien werden Sie dann wieder zurück in jenen Staat gebracht wo sie losgefahren sind. Mir schwebt aber anderes vor. Wir sollten jeden einzelnen Flüchtling in die USA bringen. Dort dürfen sich dann jene um diese Menschen kümmern, welche ihnen eine zerstörte Heimat hinterlassen haben.