Mittwoch, 13. Mai 2015

Der Roswell-Absturz und der Dias Flop

2013 wurden in Roswell, bei einer Entrümpelung zwei Kodachrome-Dias entdeckt welche den Körper eines toten Aliens vom Roswell-Absturz im Jahr 1947 zeigen sollten. Am 5. Mai 2015 wurden diese Bilder, der Öffentlichkeit per Live-Stream präsentiert.

Sehr schnell wurde allerdings eine Aufschrift zum Mittelpunkt des Interesses welche sich auf dem Glaskasten, in welchem der vermeintliche Alien lag, befunden hat. Angeblich war diese leider nicht zu „entziffern“.

Die „Roswell Slides Research Group“ fand jedoch heraus, dass der Text dazu folgendermaßen lautete:


MUMMIFIED BODY OF TWO YEAR OLD BOY
At the time of burial the body was clothed in a xxx-xxx cotton
shirt. Burial wrappings consisted of these small cotton blankets.
Loaned by the MR. Xxxxxx, San Francisco, California

Adam Dew, seines Zeichens der Produzent von „Kodachrome“ und Inhaber der Dias ist der Ansicht, dass es sich bei dem Bild der „Roswell Slides Research Group“ um eine Fälschung handelt. In diesem Zusammenhang ist es auch durchaus erwähnenswert, dass die „Roswell Slides Research Group“ zum Teil aus Mitgliedern besteht, welche gerne zu dem Team von Adam Dew gehört hätten. Weil sie aus verschiedensten Gründen nicht „angenommen“ wurden, dürften diese ein bisserl frustriert gewesen sein und fortan über die Dias, obwohl sie diese noch gar nicht gesehen hatten, nur noch gelästert. Da hätte man noch sagen können ok die wollten dem Adam Dew nachträglich eins auswischen und haben einmal eine Behauptung in den Raum gestellt, welche dem Herrn Dew und seinem Team ganz einfach schaden sollte.

Dies hätte durchaus noch zu einer 50:50 Chance für einen Alien auf den beiden Dias gereicht, aber das Kartenwerk ist letztendlich vollständig durch den an der Untersuchungsarbeit beteiligten Roswell-Forscher, Anthony Braglia zusammengebrochen.

Dieser entschuldigte sich in einem Blog, dass er bis vor kurzem selbst ganz sicher war, dass es sich beim dem Toten um einen Alien handelte. Die Übersetzung der „Roswell Slides Research Group“ regte ihn aber mehr als nur zum Nachdenken an und er stellte seinerseits Nachforschungen mit Kollegen in Europa an. Dabei wurde ihm klar, dass die „Roswell Slides Research Group“ recht hatte.
In der Ausgabe Mesa Verde Notes, September 1938, Volume VIII, Number 1, Absatz 4, findet sich jener Teil, welcher die Antwort auf die vermeintlichen Alien Fotos gibt.

Hier der Link zum vollständigen Text
http://npshistory.com/nature_notes/meve/vol8-1f.htm

Sämtliche Informationen rund um die Dias sind laut Anthony Braglia wahr.

Die Dias stammen aus dem Jahr des Roswell- Absturz (1947)
Die damaligen Augenzeugen haben die toten Aliens von Roswell genau so beschrieben, wie der Körper auf dem Dias aussah.
Die ursprünglichen Besitzer der Dias, Bernerd und Hilda Ray, waren gesellschaftlich hoch anerkannte Persönlichkeiten. Bernerd war 1947 als Geologe in New Mexico tätig. Hilda war eine bekannte Anwältin und mit der Frau des US-Präsidenten Eisenhower befreundet. Die Rays haben die Dias in einer Truhe aufbewahrt, welche erst Jahrzehnte nach deren Tod gefunden wurden.

Es handelt sich dabei um nichts anderes als Zufälle.

Am Ende der Nachricht entschuldigte sich Anthony Bragalia bei den Ureinwohnern des amerikanischen Südwestens. Eines ihrer Kinder wurde, auch durch seine Mithilfe, zu einem Spektakel gemacht. Das Kind verdient Würde und Respekt. Sein Volk, die Pueblo haben es durch die Mumifizierung geehrt. Er selbst habe seinen ewigen Frieden gestört. Anthony Bragalia hat versprochen einen umfangreichen Betrag für die Wohlfahrt der Kinder der amerikanischen Ureinwohner zu spenden. Er forderte alle anderen welche an dem Projekt beteiligt waren dazu auf dasselbe zu tun.

Hut ab vor einem Mann, der seinen Fehler erkennt, zugibt, damit an die Öffentlichkeit geht, sich entschuldigt, gelobt in Zukunft alles kritischer zu hinterfragen um damit ein besserer Forscher zu werden.