Donnerstag, 11. Juni 2015

Sammelt der IS für eine schmutzige Bombe?

Die britische Zeitung „The Independent“ beruft sich auf Unterlagen des Australischen Geheimdienstes aus denen hervorgeht, dass der IS seit zwei Jahren in Syrien und im Irak die Spitäler und Forschungseinrichtungen plündert, um strahlendes Material zum Bau einer sogenannten „schmutzigen Bombe“ zu haben. Mittlerweile dürfte der IS bereits ausreichende Mengen besitzen, um diese zu konstruieren.



Im Propagandamagazin „Dabiq“ berichtet der IS in seiner aktuellen Ausgaben, dass man ein großes Augenmerk der Entwicklung und dem Bau einer Massenvernichtungswaffe beimisst.



Narendra Modi, der indische Premierminister, hat vor der Möglichkeit gewarnt, dass der IS in Pakistan eine „echte“ Atombombe erwerben könnte... Allgemein wird befürchtet, dass der IS zur Feiner seines einjährigen „Bestehen des Kalifats“ ganz besondere Aktivitäten setzen könnte... Noch dazu fällt das Bestehen in die Zeit des Ramadan. Durchaus möglich, dass man gerade zu Beginn oder/und zum Ende des heiligen Monats eine ganz besondere Vorstellung abliefern will...



Erst vor zwei Tagen habe ich über die Tests der Israelis über „die schmutzige Bombe“ geschrieben. Hier nochmals der Link, um sich über die Auswirkungen der Bombe ein Bild zu verschaffen.




http://www.independent.co.uk/news/world/middle-east/isiss-dirty-bomb-jihadists-have-seized-enough-radioactive-material-to-build-their-first-wmd-10309220.html